Hier finden Sie uns

SV Altlußheim
Postfach 1033
68804 Altlußheim

 

Zum Sportplatz

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Turniersieg der SVA-E-Jugend in Bruchsal

 

 

Am vergangenen Sonntag war die E-Jugend des SV Altlußheim mit ihren Trainern Holger Gund und Tim Schmitt beim SV 1962 Bruchsal zu Gast.

 

Bei sommerlichen Temperaturen gingen 12 E1- Teams, aufgeteilt in 3 Vierergruppen an den Start. Der SVA hatten es in seiner Vorrundengruppe mit dem FC Heidelsheim, dem TSV Oberöwisheim und dem SV Bruchsal zu tun. Mit zwei 1:0-Siegen und einer knappen Niederlage konnte man als Gruppensieger in die Zwischenrunde einziehen. Diese wurde in zwei Vierergruppen ausgetragen.

Der Gegner der 1. Zwischenrundenbegegnung, der VFB Knielingen wurde durch einen Treffer von Can-Luca John, deutlicher als es das Ergebnis aussagt, mit 1:0 geschlagen. Aus einer gesicherten Abwehr um Abwehrchef Alexander Geiser heraus wurde gut nach vorne kombiniert und quasi keine gegnerische Torchance zugelassen. Die 2. Partie gegen den TSV Neckarau konnte man ebenso deutlich bestimmen und gewann durch 2 Tore, wiederum durch Can-Luca John, mit 2:1, wobei der Gegentreffer erst mit dem Schlusspfiff fiel. Obwohl die hohen Temperaturen den Jungs schon körperlich etwas zusetzten (zur Abkühlung standen am Spielfeldrand einige Wassereimer bereit), konnte der SVA auch im dritten Zwischenrundenspiel seine gute Kondition ausspielen. Der Gegner FV Neuthardt wurde in einem Spiegelbild der vorangegangenen Begegnung durch Tore von Max Schmitt und Can-Luca John bei einem Gegentreffer in der Schlussminute ebenfalls mit 2:1 geschlagen.

Mit diesen 3 Siegen traf der SVA im Finale erneut  auf den Gastgeber SV Bruchsal. Die Jungs machten sofort da weiter, wo sie in der Zwischenrunde aufgehört hatten und erspielten sich 3 Großchancen, die aber allesamt nicht genutzt werden konnten. Quasi aus dem Nichts ging Bruchsal mit einer Bogenlampe in Führung. Der SVA setzte nun alles auf eine Karte. Der Einsatz wurde mit dem Ausgleichstreffer von Cem John in der Nachspielzeit belohnt. Im anschließenden 9-Meter-Schießen wurden alle 5 Neunmeter sehr sicher verwandelt – Torhüter Phil Koslowski konnte dagegen einen Bruchsaler Strafstoß parieren. Damit stand der SVA als verdienter Turniersieger fest – ein Sieg der nach Übergabe der Medaillen und einem stattlichen Pokal noch ausgiebig gefeiert wurde.

 

Für den SVA spielten an diesem Tag:

Phil Koslowski, Max Schmitt, Can-Luca John, Alexander Geiser, Dani Vieira, Finn Kraut, Tom Koslowski, Cem John und Jermaine Schmidt

Torschützen: Can-Luca John (5), Max Schmitt (2) und Cem John (2)

 

gez.

H.G.

Erneuter Turniersieg der SVA-E-Jugend in Plankstadt

Zum Ende der anstrengenden Saison 2013/2014 kommen die Jungs (und natürlich unser Mädel Elena) von Trainer Holger Gund nochmals so richtig in Rollen.

 

Am vergangenen Samstag war man bei hochsommerlichen Temperaturen beim E-Jugend-Turnier in Plankstadt zu Gast. Das Turnier wurde zum Glück vormittags ausgetragen und die klimatischen Bedingungen waren mit einigen Wassereimern am Spielfeldrand zur Abkühlung gerade noch auszuhalten. Von den ursprünglich 10 gemeldeten Mannschaften hatten 3 vorzeitig abgesagt, so dass der Veranstalter entschied, mit den verbleibenden 7 Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“ den Sieger auszuspielen.

Der SVA legte gleich los wie die Feuerwehr – die ersten 3 Begegnungen gegen St. Leon, den Gastgeber Plankstadt und Hirschacker wurden souverän mit 3:1, 2:0 und 4:0 entschieden. Dabei lief der Ball sehr gut durch die eigenen Reihen und diese spielerische Überlegenheit wurde auch in Tore umgemünzt. Die 4. Partie gegen den späteren Zweiten Oftersheim verlief ausgeglichen und endete mit einem leistungsgerechten 0:0. Im 5. Turnierspiel gegen den SV 98 Schwetzingen lies man die Zügel beim 1:1 etwas schleifen und vergab kurz vor Ende eine Großchance zum Sieg. Damit war klar, dass in der Schlussbegegnung gegen Dossenheim ein Sieg mit 3 Toren Unterschied her musste. Nachdem Oliver Gund mit einem sehenswerten Weitschuss den Bann gebrochen hatte, ging es Schlag auf Schlag – Ensar Kutun mit 2 weiteren Treffen und Tim Eckholt stellten den 4:0-Endstand her. Damit stand der SVA als Turniersieger fest.

Überglücklich wurde der stattliche Pokal in Empfang genommen und der Sieg ausgiebig gefeiert. Für Ensar, Oliver, Tim und Karim war dies der letzte Auftritt in der E-Jugend – aber was gibt es Schöneres, als sich mit einem Turniersieg in die D-Jugend zu verabschieden?

 

Für den SVA spielten an diesem Tag:

Phil Koslowski, Karim Slama, Elena Berg, Oliver Gund, Ensar Kutun, Tim Eckholt, Max Schmitt, Can-Luca John und Patrick Keller

Torschützen: Ensar Kutun (6), Oliver Gund (4), Tim Eckholt (3) und Max Schmitt

 

gez.

H.G.

E – Junioren des SV Altlußheim holen 2. Platz bei Turnier in MA-Neckarau

Am vergangenen Samstag bestritten die E-Junioren des SV Altlußheim beim TSV Neckarau ein weiteres E1 - Turnier auf dem nagelneuen Kunstrasenplatz des Gastgebers.

 

Bei schwülen Temperaturen wurde in 2 Vorrundengruppen a 4 Mannschaften gespielt. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten wurde die 1. Vorrundenbegegnung nach einem frühen 0:1-Rückstand noch in einen 2:1-Sieg umgewandelt. Anschließend kamen die Jungs (und Elena Berg als einziges Mädel) von Trainer Holger Gund so richtig ins Rollen.

Tim Wentz hielt seinen Kasten sauber, Abwehrorganisator Karim Slama ließ hinten nichts anbrennen, Oliver Gund gab als 6-er den Schweinsteiger und die Offensivabteilung mit Ensar Kutun, Tim Eckholt und Max Schmitt blies zur Attacke.

So wurden  2. Vertretung des TSV Neckarau mit 4:0 und die Truppe der DJK Feudenheim anschließend mit 2:0 besiegt. Damit stand man als Vorrundensieger fest.

 

Im darauffolgenden Halbfinale traf man auch die starke Vertretung des FV Brühl, gegen die man in der Herbstrunde auf dem Feld noch eine deutliche Niederlage bezogen hatte. In einem begeisternden  Spiel behielten die Jungs nach einer abgezockten Leistung mit 2:0 die Oberhand und zogen somit ins Finale gegen die 1. Mannschaft des Gastgebers TSV Neckarau ein.

Dort wurde sofort an die Halbfinalleistung angeknüpft und ein frühes 1:0 erzielt. Anschließend musste der SVA dem Wetter und den kräfteraubenden Partien mit nur immer einem Spiel Pause zwischen den Begegnungen Tribut zollen. TSV Neckarau konnte sich hingegen den Luxus erlauben, die besten Spieler seiner beiden Teams zusammen zu ziehen (eigentlich auch nicht ganz fair), hatte am Ende dadurch einfach noch „mehr Körner im Tank“ und konnte das Finale schließlich mit 2:1 für sich entscheiden.

 

Nachdem die erste Enttäuschung über die Finalniederlage gewichen war, überwog die Freude über die super Leistung an diesem Tag und man trat mit einen schönen Pokal im Gepäck und einem nicht erwarteten 2. Platz die Heimreise an.

 

Für den SVA spielten an diesem Tag:

Tim Wentz, Karim Slama, Elena Berg, Oliver Gund, Ensar Kutun, Tim Eckholt, Max Schmitt und Ivo Monteiro

Torschützen: Ensar Kutun (8), Tim Eckholt (2) und Max Schmitt

 

gez.

H.G.

E – Junioren des SV Altlußheim holen Turniersieg in Kirrlach

Bei sommerlichen Temperaturen ging am vergangenen Sonntag das Fußball E-Junioren-Turnier des FC Olympia Kirrlach über die Bühne.

 

Die Jungs von Trainer Holger Gund gingen voll motiviert zu Werke und wollten es besser machen als die Nationalmannschaft gegen Ghana am Tage zuvor.

In der ersten Begegnung war die 1. Mannschaft des Gastgebers der Gegner und wurde nach einen Tor von Ensar Kutun mit 1:0 besiegt. Auch das darauffolgende Spiel gegen die 2. Vertretung von Kirrlach wurde nach einen schönen Sololauf von Tim Eckholt mit 1:0 gewonnen. 2 weitere Aluminiumtreffer verhinderten einen noch klareren Sieg. Die dritte Partie gegen den FV Linkenheim verlief lange Zeit ausgeglichen. Mittelfeldmotor Oliver Gund trieb sein Team immer wieder nach vorne und es wurde schön kombiniert. Dieser Einsatzwille wurde schließlich belohnt – wiederum Ensar Kutun verwandelte einen Foul-9-Meter zum dritten 1:0-Sieg. Auch die 4. Begegnung gegen die 1. Mannschaft von VfB St. Leon war ausgeglichen und spannend. Mit Glück und Geschick konnte auch hier der eigene Kasten sauber gehalten werden und Abwehrchef Karim Slama erzielte quasi mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer.

Mit diesem Sieg stand der SV Altlußheim bereits als Turniersieger fest, so dass in der bedeutungslosen 5. Partie gegen St. Leon 2 die Luft etwas raus war. Das Spiel ging 0:2 verloren, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat.

Mit einem stattlichen Pokal im Gepäck konnte der Turniersieg ausgiebig gefeiert und anschließend glücklich und zufrieden die Heimreise angetreten werden.

 

gez.

H.G.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Altlußheim